Nächste Veranstaltungen  

   

letzter Pressebeitrag  

   

 

Märkischer Sonntag, 27./28.11.2021

Rossmann-Kundenkönnen die Lebenshilfe LOS unterstützen

Eisenhüttenstadt. Mit einer unerwarteten Weihnachtswunschzettel-Spendenaktion haben die Mitarbeiter der Rossmann Filiale Eisenhüttenstadt Katrin Plink, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V., dieser Tage überrascht. Sie durfte 90 Wünsche für ihre Einrichtungen äußern.

Seit dem 18. November 2021 ist der Wunschbaum in der Rossmann Filiale für jedermann zugänglich. Den Kunden wird die Möglichkeit gegeben, Wünsche für die Einrichtungen der Lebenshilfe LOS zu erfüllen - vom Badezusatz über Spiele bis hin zu Haushaltstechnik wie einem Wasserkocher ist alles dabei. Alle Wünsche deckt das Rossmann Sortiment ab. Die Produkte können in der Filiale erworben und in einen Warenkorb für die Lebenshilfe gespendet werden. „Ich möchte mich für die Idee und das Engagement der Rossmann Mitarbeiter herzlich bedanken und würde mich freuen, wenn viele Eisenhüttenstädter die Spendenaktion in der Rossmann Filiale überstützen. Die Geschenke kommen unseren Klienten im Wohnverbund Hütte, dem ambulant betreuten Wohnen und der Frühförder- und Beratungsstelle zugute“, verspricht Katrin Plink und wünscht allen Menschen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

 

bunt & komplex, Ausgabe 4/2021

vom Team der Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V.

Zum ersten und hoffentlich nicht zu letzten Mal fand in diesem Jahr der Schreibwettbewerb „SAM“ statt. Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. hatte den Wettbewerb ausgeschrieben um ihr Maskottchen SAM der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Anzahl der Zuschriften kann durchaus als ein gelungener Auftakt gewertet werden. Neben Geschichten und Gedichten wurden sogar Lieder eingereicht.

Die Jury setzte sich aus regional bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Unabhängig voneinander werteten Sie die Geschichten und kürten am 27. Oktober 2021 die drei Erstplatzierten. Platz 1 gewann „Sam und die magische Schule von Bianca Kemmel, Anna-Lena, Julia, Volker und M. Buchmann, Platz 2 ging an „In meinem Kopf“ von Robin Becker und „Sam`sTag“ von Jana Lippert belegt Platz 3.

Eine Auswahl von zehn Texten wird rechtzeitig vor Weihnachten in dem Sammelband „Sam und die magische Schule“ erscheinen. „Wir haben eine Auflage von 100 Büchern in Auftrag gegeben. Damit die Druckkosten abgedeckt sind, werden die Bücher für 7,50 EUR zum Selbstkostenpreis abgeben. Mit den Einnahmen werden wir in 2022 eine Neuauflage des Schreibwettbewerbs starten.“ verspricht Katrin Plink Geschäftsführerin der Lebenshilfe LOS e.V.

Der Verein bedankt sich bei der Märkischen Oderzeitung und der Druckerei Kühl für die Unterstützung, Begleitung und Veröffentlichung von Pressemitteilungen zum Schreibwettbewerb SAM. Dank gilt auch den Sponsoren und der unabhängige Jury, welche sich aus Frau Lauke, Leiterin Sozialamt LOS; Frau Peisker, Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Junghardt, Mitglied der ersten Stunde des Vereins und Herrn Werner, Rechtanwalt und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Eisenhüttenstadt zusammensetzte. „Besonderen Dank auch an alle, die den Mut hatten, mitzumachen. Ohne euch wäre dieses Projekt nicht gelungen“, so Katrin Plink.

Die Preisübergabe und Lesung der prämierten Texte durch die Preisträger fand am 10. November 2021 vor ausgewähltem Publikum statt.

 

Schlaubetal-Kurier, Nr. 7 / Ausgabe Dezember 2021

Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. gibt die Preisträger des Schreibwettbewerbs Sam bekannt.

Zum ersten und hoffentlich nicht zu letzten Mal fand in diesem Jahr der Schreibwettbewerb Sam statt. Die Lebenshilfe LOS e.V. hatte den Wettbewerb ausgeschrieben um ihr Maskottchen Sam der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Anzahl der Zuschriften kann durchaus als ein gelungener Auftakt gewertet werden. Neben Geschichten und Gedichten wurden sogar Lieder eingereicht.

Die Jury setzte sich aus regional bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Unabhängig voneinander werteten Sie die Geschichten und kürten am 27. Oktober 2021 die drei Erstplatzierten.

Platz 1 gewann „Sam und die magische Schule von Bianca Kemmel, Anna-Lena, Julia, Volker und M. Buchmann, Platz 2 geht an „In meinem Kopf“ von Robin Becker und „Sam`sTag“ von Jana Lippert belegt Platz 3. Eine Auswahl von zehn Texten wird rechtzeitig vor Weihnachten in dem Sammelband „Sam und die magische Schule“ erscheinen. „Wir haben eine Auflage von 100 Büchern in Auftrag gegeben. Damit die Druckkosten abgedeckt sind, werden die Bücher für 8,00 EUR zum Selbstkostenpreis abgeben. Mit den Einnahmen werden wir in 2022 eine Neuauflage des Schreibwettbewerbs starten.“ verspricht Katrin Plink Geschäftsführerin der Lebenshilfe LOS e.V..

„Bedanken möchte ich mich bei der Märkischen Oderzeitung und der Druckerei Kühl für die Unterstützung, Begleitung und Veröffentlichung von Pressemitteilungen zum Schreibwettbewerb SAM. Dank auch an unsere unabhängige Jury, welche sich aus Frau Lauke, Leiterin Sozialamt LOS; Frau Andrea Peisker, Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Asta Junghardt, Mitglied der ersten Stunde des Vereins und Herr Rainer Werner, Rechtanwalt und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Eisenhüttenstadt zusammensetzte und an unser Sponsoren. Zum Schluss ein besonderer Dank an alle die den Mut hatten mitzumachen. Ohne Euch wäre dieses Projekt nicht gelungen.“

Die Preisübergabe und Lesung der prämierten Texte durch die Preisträger fand am 10. November vor ausgewähltem Publikum statt.

   

Geschäftsstelle  

Lebenshilfe
Landkreis Oder Spree e.V.

Maxim-Gorki-Straße 25b
15890 Eisenhüttenstadt

Tel.: +49 (33 64) 7 69 52-10
Fax: +49 (33 64) 7 69 52-18
   

Schreibwettbewerb SAM  

ButtonSAM