Nächste Veranstaltungen  

5 Dez
Bowling
Datum 14:30 - 17:00
7 Dez
Yoga mit Jana
14:30 - 17:00
8 Dez
Bowling
15:00 - 17:00
9 Dez
Achtung!
00:00 - 23:30
9 Dez
Weihnachtsfeier
15:00 - 18:00
   

letzter Pressebeitrag  

   

 

Schlaubetal-Kurier, November 2022

Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. gibt am 24.11.2022 die Preisträger des Schreibwettbewerbs Sam bekannt.

In diesem Jahr fand vom Mai bis September der von der Lebenshilfe LOS e.V. ausgeschriebenen und der Aktion Mensch begleitete Schreibwettbewerb Sam statt. Das Motto des Schreibwettbewerbs lautete „Meine Welt ist bunt“. Teilnehmen durften alle Interessierten, ohne Alterseinschränkung. Gespannt wartete das Team der Lebenshilfe LOS e.V. auf die Zusendungen. Es hat ein wenig Anlaufzeit gebraucht, aber die Zuschriften kamen. Die älteste Teilnehmerin ist Adelheid Exner, mit 85 Jahren. Sie schrieb eine Anekdote mit wahrem Hintergrund. Die jüngsten Autoren sind im Hort der Kita Lindenspatzen in Groß Lindow.

Für ihren Schreibwettbewerb hatte die Lebenshilfe LOS e.V. in Zeitungen geworben und sich auf Festen und Veranstaltungen präsentiert. Überall war ihr Maskottchen SAM dabei. Hier ein Foto, dort ein High Five oder eine liebevolle Umarmung. Sam ist beliebt bei Groß und Klein. Der Zweck ist erfüllt, Sam ist in aller Munde. Anfang Oktober konnten die eingereichten Werke der Jury übergeben werden. Die Jury setzte sich aus regional bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Unabhängig voneinander werteten Sie die Geschichten. Nun hieß es also warten. Am 21.10.2022 tagte die Jury und gab ihre Preisträger bekannt.

Die drei Erstplatzierten erhalten in den nächsten Tagen eine Einladung. Sie werden ihre Werke am 24. November im kleinen Kreis vorlesen und die Preisgelder entgegennehmen.

„Bedanken möchte ich mich bei der Aktion Mensch, welche dieses Projekt mitfinanziert und begleitet hat, der Märkischen Oderzeitung und der Druckerei Kühl für die Unterstützung und Veröffentlichung von Presseartikeln zum Schreibwettbewerb SAM. Dank auch an unsere unabhängige Jury, welche sich aus Frau Lauke, Leiterin Sozialamt LOS; Frau Andrea Peisker, Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Asta Junghardt, Mitglied der ersten Stunde des Vereins und Herr Rainer Werner, Rechtanwalt und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Eisenhüttenstadt zusammensetzte und an Kerstin Gräsing, welche die Texte für die Buchvorlage korrekturgelesen hat. Einen besonderen Dank möchte ich unseren privaten Sponsoren und all denjenigen aussprechen, welche den Mut hatten teilzunehmen. Ohne Euch wäre dieses Projekt nicht gelungen“, sagt Katrin Plink, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V.

„Wir hoffen, dass der Sammelband mit den zehn Besten Werken rechtzeitig vor Weihnachten erscheinen wird. Jeder Teilnehmer dessen Text veröffentlich wird erhält ein Exemplar“, verspricht Katrin Plink. „Weitere Bücher werden an soziale Einrichtungen, dem Tourismusverband und an Interessierte gratis abgegeben. Wer möchte kann sich bei uns für sein Exemplar registrieren lassen.“

 

Märkischer Markt, 28. September 2022

Leser schreiben für Leser

Eisenhüttenstadt. Der Verein Lebenshilfe Landkreis Oder Spree feierte kürzlich ein kleines Spätsommerfest. Die Vorstandsvorsitzende Doris Keil berichtet davon:

Ein riesiges Dankeschön möchte der Vorstand der ortsansässigen Lebenshilfe LOS e.V. allen Beteiligten, Vereinsmitgliedern und Mitarbeitern für das gelungene Spätsommerfest am 09. September aussprechen. Die Vereinsmitglieder, Wohngruppen und Mitarbeiter sorgten mit ihren Backkünsten für eine riesige Auswahl an Kuchen, welcher bei den Gästen regen Zuspruch fand. Für den herzhaften Genuss sorgten die Mitarbeiter der Küche hinterm Grill.

Es sollte ein geselliger Nachmittag werden, um mit Eltern, gesetzlichen Betreuern und Gästen ins Gespräch zu kommen. So eröffnete die Wohnverbundleiterin Karen Bergel mit einer kurzen Ansprache die Feierlichkeiten, um Gäste zu begrüßen, sich bei Sponsoren und Aktiven zu bedanken und einen Einblick in zukünftige Projekte zu geben.

Zu den geladenen Gästen gehörten unter anderem die Senioren- und Behindertenbeauftragte der Stadt Andrea Peisker, der Bürgermeister Frank Balzer und eine Abordnung der Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH. Leider haben aus terminlichen und gesundheitlichen Gründen alle abgesagt, was wirklich schade war. Die Stadt schickte jedoch Michael Reichl, den Fachbereichsleiter Stadtentwicklung in Vertretung des Bürgermeisters, der bereitwillig für Fragen und Gespräche zur Verfügung stand.

Ein kleines Rahmenprogramm präsentierte die Tanzgruppe der Lebenshilfe, welches liebevoll und mit viel persönlichem Engagement von den Mitwirkenden zusammengestellt worden war. Die Aufregung der Tänzer vor dem Auftritt war spürbar, aber beim Tanzen konnten die Akteure den Spaß und die Lebensfreude eins zu eins auf die Zuschauer übertragen.

Ein weiterer Höhepunkt dieses geselligen Nachmittags war der Auftritt von Ronny Gander. Ohne Berührungsängste und - wie man es von ihm kennt - mit viel Herzblut präsentierte er ein Programm zum Schunkeln und Mitsingen, welches von den Klienten mit leuchtenden Augen und strahlenden Gesichtern wiedergespiegelt wurde. Alle Beteiligten, Eltern, gesetzliche Betreuer und die geladenen Gäste genossen die Atmosphäre.

Es war ein unvergesslicher Nachmittag, der uns, den Klienten und Besuchern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Im Namen des Vorstands, möchte ich mich nochmals für die Spenden und Unterstützung bei unseren Helfern und Sponsoren bedanken.

 

Märkische Oderzeitung, 14.September 2022

Dankeschön Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. feiert ein kleines Sommerfest

Ein riesiges Dankeschön möchte der Vorstand der ortsansässigen Lebenshilfe LOS e.V. allen Beteiligten, Vereinsmitgliedern und Mitarbeitern für das gelungenes Spätsommerfest am 09. September aussprechen. Die Vereinsmitglieder, Wohngruppen und Mitarbeiter sorgten mit ihren Backkünsten für eine riesige Auswahl an Kuchen, welcher bei den Gästen regen Zuspruch fand. Für den herzhaften Genuss sorgten die Mitarbeiter der Küche hinterm Grill. Es sollte ein geselliger Nachmittag werden, um mit Eltern, gesetzlichen Betreuern und Gästen ins Gespräch zu kommen.
So eröffnete die Wohnverbundleiterin Karen Bergel mit einer kurzen Ansprache die Feierlichkeiten, um Gäste zu begrüßen, sich bei Sponsoren und Aktiven zu bedanken und einen Einblick in zukünftige Projekte zu geben. Zu den geladenen Gästen gehörten unter anderem die Senioren- und Behindertenbeauftragte der Stadt Andrea Peisker, der Bürgermeister Frank Balzer und eine Abordnung der Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH. Leider haben aus terminlichen und gesundheitlichen Gründen alle abgesagt, was wirklich schade war. Die Stadt schickte jedoch Herrn Michael Reichl, den Fachbereichsleiter Stadtentwicklung in Vertretung des Bürgermeisters, um für Fragen und Gespräche zur Verfügung zu stehen. Ein kleines Rahmenprogramm präsentierte die Tanzgruppe der Lebenshilfe, welches liebevoll und mit viel persönlichem Engagement von den Mitwirkenden zusammengestellt wurde. Die Aufregung der Tänzer vor dem Auftritt war spürbar, aber beim Tanzen konnten die Akteure den Spaß und Lebensfreude eins zu eins auf die Zuschauer übertragen. Ein weiterer Höhepunkt dieses geselligen Nachmittags war der Auftritt von Ronny Gander. Ohne Berührungsängste und - wie man es nicht anders von ihm kennt - mit viel Herzblut präsentierte er ein kurzes Programm zum Schunkeln und Mitsingen, welches von den Klienten mit leuchtenden Augen und strahlenden Gesichtern wiedergespiegelt wurde. Alle Beteiligten, Eltern, gesetzliche Betreuer und die geladenen Gäste genossen die harmonische Atmosphäre. Es war ein unvergesslicher Nachmittag, der uns, den Klienten und Besuchern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Im Namen des Vorstands, möchte ich mich nochmals für die Spenden und Unterstützung bei unseren Helfern und Sponsoren bedanken.

Doris Keil
Vorstandsvorsitzende Lebenshilfe Landkreis Oder Spree

   

Geschäftsstelle  

Lebenshilfe
Landkreis Oder Spree e.V.

Maxim-Gorki-Straße 25b
15890 Eisenhüttenstadt

Tel.: +49 (33 64) 7 69 52-10
Fax: +49 (33 64) 7 69 52-18
   

Mitglied werden  

   

Schreibwettbewerb SAM  

ButtonSAM